Kuji Meister Kuji Kiri 5

Kuji-Kiri 5 – Das Handwerkszeug der buddhistisch-daoistischen Magie

Kuji-Kiri 5 – Das Handwerkszeug der buddhistisch-daoistischen Magie

Im fünften Teil der Seminar-Reihe der Ninja-Magie geht es um Anwendungen japanischer Magie majutsu 魔術 mit dem Kuji Kiri und Kuji-In. Damit ist es möglich, fortgeschrittene Anwendungen des Kuji kiri und Kuji in durchzuführen. Die Wurzeln der japanischen Magie sind sowohl in Japan im Shintô und Shugendô als auch in China im Daoismus und über den Tantrischen Buddhismus teils in Indien zu suchen. Auffällig ist dabei, dass es einige Parallelen zu den westlichen Weisheitslehren in der Anwendung gibt, sodass sich sagen lässt, dass sich hier der Kreis wie im Yin und Yang Symbol schließt.

Majutsu ist das japanische Wort für das Handwerk der Magie. Dabei geht es um die Techniken und das Wissen, wie man übernatürliche Fähigkeiten trainieren kann und wie man damit Veränderungen in der geistigen und materiellen Welt hervorrufen kann.

Die neun Zeichen des Kuji ergeben richtig geschnitten ein Gitter. Das ist vergleichbar mit einer Verbindung einer Matrix zwischen dem Universum und den Phänomenen in materiellen und geistigen Welt. Durch Veränderungen in der geistigen Welt kommt es zu Veränderungen in der materiellen Welt und genauso ist es andersrum. Das Gitter beim Kuji stellt die Verbindungen zu allen Ebenen der Existenz dar. Damit werden physikalische Bereiche, Lebenskräfte, Gefühle, Emotionen, Erfahrungen, Gedanken, Bewusstsein, Dimension und kreative Prozesse berührt. In den ersten Teilen des Kuji ging es darum, diese Verbindungen zu nutzen, um eine Art Purifikation in allen Ebenen aufzubauen. Damit konnten über die Kraft des Fudô Myôô ungünstigen Verbindungen gelöst werden und mit Marishi-Ten Wirkungen erzielt werden, bevor es ein anderer bemerkt (Unsichtbarkeitszauber) und über Nitten mit der Kraft der Sonne das Dunkle vertrieben werden.

Nach der Purifikation geht es darum, eine Kraft bzw. Qualität hineinzubringen, die dann durch alle Ebenen der Existenz wirkt. Diese Qualitäten werden über solche chinesische Schriftzeichen kanji 漢字 eingebracht, die für traditionell für Rituale geeignet sind. Das ist möglich, weil die Kanji ursprünglich keine Schrift für eine Sprache sind, sondern initial für Rituale genutzt wurden. Daher beinhalten sie alle Komponenten der Kraft, die gebraucht werden. Kanji sind Ikone und Sigillen von Qualitäten und Situationen.

Mittels der Einweihung werden diese Kanji für die Fähigkeiten mit den Kuji und den Heilsgestalten im Anwender integriert, so dass sich diese magisch einsetzen lassen.

Datum

Nov 07 2020
Expired!

Uhrzeit

10:00 - 18:00

Lokale Zeit

  • Zeitzone: America/New_York
  • Datum: Nov 07 2020
  • Zeit: 4:00 - 12:00

Preis

360.00

Ort

Seminarräume von Dr. Mark Hosak
Friedrichstr. 6

Veranstalter

Dr. Mark Hosak