Wirkung von Reiki

Wirkung von Reiki und die fünf essentiellen Säulen

Die natürliche Heilmethode Reiki als System gesehen, besteht aus fünf Säulen:

  1. Kontemplative Meditation
  2. Lebensregeln des Mikao Usui
  3. Techniken und Anwendungen durch das Auflegen der Hände
  4. Symbole und Mantras für erweiterte Anwendungen
  5. Einweihungen kanjô 灌頂 und Segnung reiju 霊受.

Der Praktizierende arbeitet mit diesen Säulen, um die Energie in seinem Körper zu klären und zu seiner wahren Natur zurück zu kehren. Damit ist sein wahres Selbst gemeint, ohne all die Altlasten, die sich im Laufe des Lebens anhäufen. Diese fünf Säulen sind die Werkzeuge, mit denen im Umgang mit Reiki gearbeitet wird.

Zurück zur Urnatur dem wahren Selbst

Was genau hast du für Altlasten angesammelt, die nun dein wahres, reines Selbst verdecken? Das können Selbstwert-Probleme, Verstimmtheit, Unsicherheit, Eifersucht, Aggression, Trauer usw. sein. Es können körperliche Probleme sein, die dich nerven, einschränken oder völlig entkräften. Jeder schleppt solchen Müll mit sich herum. Und jeder von uns strahlt dieses pure, helle Licht darunter aus.

Der Mensch ist nicht nur ein physisches Wesen oder ein rein denkendes Wesen oder von rein spiritueller Natur. Reiki wirkt in der ineinandergreifenden Gesamtheit seines Wesens. Auch wenn die Methode zunächst mal energetischer Natur ist, betrifft es mit den angewandten Methoden der Reiki-Kraft jeden Aspekt des Lebens.

So wirkt Reiki

Auf folgende Weise könnte man die Wirkung von Reiki verstehen:

Mit den fünf Säulen und der Reiki-Kraft zu arbeiten, regt die Lebensenergie innerhalb des Körpers dazu an, sich zu bewegen. Du hast bereits Energie in deinem Körper, jedoch fließt diese oft nicht mit Leichtigkeit. Die Altlasten, von denen wir vorhin gesprochen haben, stauen sich auf und unterbrechen bzw. behindern ihren Fluss. Wenn die Energie ohne Unterbrechung fließt, strahlen wir ungetrübt das reine, wunderschöne Licht unseres wahren Selbstes aus. Dieser Zustand wird im Esoterischen Buddhismus als das Erkennen des „Herzens der Erleuchtung“ bezeichnet, was die grundlegende Voraussetzung für die Erlangung der vollständigen Erleuchtung (Buddhaschaft) darstellt.

Somit bringt das Arbeiten mit den Reiki die Energie in Bewegung. Wenn das passiert, kannst du es möglicherweise sogar spüren, sprich, wenn die Altlasten zutage treten, spielen sie sich vielleicht zunächst ein bisschen auf. Das heißt, deine Kopfschmerzen könnten unter Umständen erst einmal heftiger werden, oder dein Magen rumort kräftig, oder du fühlst dich wie in einer emotionalen Achterbahn. Sowas nennt sich Reinigungsprozess oder Heilreaktion und ist eine ganz normale, natürliche Reaktionsweise des Körpers auf seinem Weg zurück zur Urnatur. Das Beste in so einem Fall ist, weiter mit der Reiki-Kraft zu arbeiten, bis man da „durch“ ist. Unterstütze deinen Körper auf jede erdenkliche Art und Weise, um dich durch diese Veränderungserscheinungen hindurch zu bewegen. Mach eine Pause, wenn es zu intensiv wird, und wenn du dir Fragen hast, kannst du immer mit deinem Reiki-Therapeuten oder -Lehrer sprechen.

Heilung geschehen lassen

Einer der schönsten Aspekte des Reiki ist, dass wir die Energie weder lenken, noch jemanden in irgendeiner Form manipulieren. Es geht darum, offen zu sein und geschehen zu lassen, es dem Körper zu überlassen, die angebotene Energie einzuziehen und sich zu nehmen, was er braucht.

Wenn wir den rationalen, urteilenden Verstand, der uns sagen will, was falsch und richtig ist, hinter uns lassen, öffnen wir uns für die Kraft der Natur und ihren heilenden Fluss. Der Körper und das Sein weiss am besten, was das Beste ist.

One Reply to “Wirkung von Reiki”

  1. Pingback: Buddhistische Geistheilung und Heilmeditation - shingon-reiki.de