Reiki-Forschung und Shingon Reiki

Geschichte des Shingon Reiki

Die Reiki-Forschung hängt direkt mit der Geschichtes Shingon Reiki zusammen, obwohl es ursprünglich nie meine Absicht war, einen eigenen Reiki Stil zu begründen. Da ich aber seit 1993 über Reiki forsche und auf dem Gebiet einiges herausgefunden habe, was über die gängige Reiki-Lehre hinausgeht, habe ich mir 2005 folgendes überlegt: wenn ich der Art und Weise, wie ich Reiki für mich selbst praktiziere einen Namen geben würde, würde ich es Shingon Reiki nennen. Ich habe dieses Jahr genau im Kopf, weil ich mir dann eine Google-Email Adresse mit Shingon Reiki  angelegt habe.

Ende 2013 haben mich dann meine Schüler aus gegebenen Anlass gebeten, Shingon Reiki bis zum Meistergrad zu unterrichten. Dieser Bitte bin ich nachgegangen und habe dann im März 2014 erstmals den 1. Grad im Shingon Reiki gegeben. Mittlerweile haben etwa ein Dutzend Schüler ihre zweijährige Meisterausbildung im Shingon Reiki abgeschlossen und sind vielerorts in Europa lehrend tätig.

So lässt sich sagen, dass dieser Stil ohne die Absicht einen Stil zu gründen auf der Basis der Reiki-Forschung erstmal 20 Jahre herangereift ist, bevor ich mit dem offiziellen Unterrichten der Inhalte begonnen habe.

Stil bedeutet für mich zweierlei:

  1. die Art und Weise wie ich unterrichte. Das ist mein persönlicher Unterrichtsstil.
  2. der Inhalt, den ich unterrichte. Das ist mein persönlicher Lehrstil.

Die Reiki-Forschung und die Geschichte des Shingon Reiki beginnt zum einen 1993, als ich selber bei Sigrid Fuhrmann in Bremen in den 1. Grad Usui Shiki Ryôhô eingeweiht wurde und sie mich aufgrund meiner Begeisterung für Japan ermunterte, über Reiki zu forschen und Kalligrafie zu erlernen.

Bei der Reiki-Forschung liegt mein besonderes Interesse seither immer auf Mikao Usui, sein Wirken und die Quellen, aus denen er selbst geschöpft hat. Es dauerte einige Jahre bis ich die Zusammenhänge zwischen Usui-Reiki, der japanischen Kultur und den spirituellen Traditionen Japans wie etwa der Buddhismus und Shintoismus erkennen konnte. Dieser Prozess ist bis heute auch nicht abgeschlossen, da immer wieder neues aus alten Quellen ans Tageslicht kommt.

Dabei ist es nicht wichtig, fortwährend zu betonen, dass es sich hier um den von mir begründeten Stil Shingon Reiki handelt. Denn genau genommen geht es bei den Erkenntnissen aus meiner Forschung um Reiki und Mikao Usui. Und deswegen ist Shingon Reiki auch immer Usui Reiki. Insofern steht das traditionelle Usui Reiki immer im Vordergrund.

Zunächst dachte ich, dass Usui Reiki überwiegend auf den Buddhismus zurückzuführen sein. Mit der Zeit kamen aber weitere Quellen aus dem japanischen Schamanismus (Shintô und Shugendô) und in dem Zusammenhang auch aus dem chinesischen Daoismus zum Vorschein. Usui Reiki hat erheblich komplexer zu sein, als ich über viele Jahre angenommen habe.

Quellen der Reiki-Forschung von Mark Hosak

  1. Usuis Leben
  2. Usuis Lehre und Konzepte der Inschrift des Gedenksteins bei seinem Grabe
  3. Usuis Schrift Usui Reiki Ryôhô Hikkei
  4. die Überlieferungen der Usui Reiki Ryoho Gakkai
  5. Usuis Reiki-Techniken und geistigen Übungen
  6. die Reiki-Symbole

Daher umfassen die Inhalte in Dr. Mark Hosaks Veröffentlichungen nur einen minimalen Bruchteil der gesamten Forschung über Reiki und Usui. Die neuesten Erkenntnisse über Reiki, die Geschichte und die Symbole habe ich kurz und knapp in mein neuestes Buch über Shingon Reiki geschrieben: Reiki in der therapeutischen Praxis, erschienen 2016 im Haug Verlag.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk von Dr. Mark Hosak ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

2 Replies to “Reiki-Forschung und Shingon Reiki”

  1. Pingback: Quellen des Mikao Usui im Shingon Reiki - shingon-reiki.de

  2. Pingback: Entstehung der Reiki Schriftzeichen - shingon-reiki.de